Notfallservice 0381 40 51 70
Kanalsanierung Die Kanalsanierung gehört zu den Spezialeinsatzgebieten von Uni ROKA!

Wo ein Schaden ist, gibt es auch eine Lösung – so unser bewährtes Motto.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen vernünftige, zuverlässige und ökonomisch effiziente Sanierungskonzepte anzubieten. Selbstverständlich werden diese maßgeschneidert und Ihren individuellen Ansprüchen angepasst. Sanierungen ihres Kanals werden stets von zertifizierten Beratern unterstützt und überwacht. Wie Sie unseren Referenzen entnehmen können, verfügen wir im Bereich der Kanalsanierung über eine umfassende Qualifikation und Zertifizierung.

Die Vorteile unserer Sanierungskonzepte im Überblick:

  • Sanierung ohne Erdarbeiten ist kostengünstig
  • geringe Beeinträchtigung der Umwelt
  • Hohe Ausführungsqualität
  • Keine Lärm- und Schmutzbelästigungen
  • Kanal ist nach kürzester Zeit wieder einsatzbereit
  • Budgetsicherheit – Sie wissen vorher was es nachher kostet
  • alles aus einer Hand

Sie haben Fragen oder möchten direkt einen Termin bekommen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage.

Kontakt aufnehmen

Um Ihnen eine qualitativ hochwertige Kanalsanierung zu gewährleisten, sind zunächst eine Kanalinspektion und Kanalzustandsanalyse durchzuführen. Häufig stößt man hierbei auf Blockaden bzw. Hindernisse wie Wurzeleinwüchse oder einragende Stutzen, die eine Sanierung massiv behindern würden. Um diesem Problem entgegenzugehen, nutzen wir die Kanalfräsroboter Hächler HF200 und Hächler HF130. Diese können mit einer möglichen Eintrittslänge von über 500 mm in einen Hausanschluss gelangen.

Mit unseren zertifizierten Kanalsanierungsberatern bieten wir Ihnen eine Vielfalt an Leistungen in folgenden Bereichen an:

Der Fräsroboter HF130 kommt im Hauptkanal zum Einsatz. Kleine Rohre stellen aufgrund seiner kurzen Bauweise kein Problem dar. Je nach Gebrauch lässt sich der Fräsmotor senkrecht oder waagerecht zur Rohrachse montieren.

Der selbstfahrende Roboter HF200 wird für Fräsarbeiten im Hauptkanal eingesetzt. Aufgrund des eingebauten Arms wird ein dreiachsiges Arbeiten ermöglicht. Er ist dadurch besonders gut für Fräsarbeiten im Einlaufbereich von Hausanschlüssen geeignet.

Fräsroboter werden für professionelle Leitungssanierungen eingesetzt. Mit ihrer Technik können Blockaden zuverlässig entfernt und die anschließende Sanierung perfekt vorbereitet werden.
Das Laminatliner-Verfahren wird angewendet, um partielle Undichtigkeiten abzudecken, die Standsicherheit wiederherzustellen und partielle Wurzeleinwüchse zu vermeiden. Dieses Verfahren wird bei Rohren mit einem Durchmesser von DN100 bis DN600 eingesetzt.
Das Quicklock-System kommt bei Reparaturarbeiten der geschlossenen Kanalsanierung zum Einsatz. Schadensbilder werden damit abgedichtet und stabilisiert.

Mit BRAWOLINER können erdverlegte Rohre schnell und günstig saniert werden. Es handelt sich dabei um einen Textilschlauch mit einer nahtlosen Folienbeschichtung. Aufgrund seiner Schlingenkonstruktion ist er sehr flexibel und kann ideal in Rohren im Bereich der Haus- und Industriekanalisation eingesetzt werden.
Durch das BRAWOLINER-Verfahren kann auf ein Freilegen von defekten Kanalisationsrohren verzichtet werden. Nachdem der BRAWOLINER mit Epoxidharz getränkt wurde, wird er anschließend mit Luft- oder Wasserdruck in das defekte Rohr eingeführt. Dabei werden alle bestehenden sowie potenziellen Schäden beseitigt.
Mit dem HutlinerPacker können kunstharzgetränkte Kurzliner auf Muffen und Rissbildungen im Hauptrohr angepresst werden. Der HutlinerPacker DN 400 – DN 600 besitzt einen starren Rohrkörper und eine abnehmbare Packeraufnahme, wodurch er auch in engen Schächten leicht eingesetzt werden kann.